Angebote zu "Prominente" (14 Treffer)

Prominente in Potsdam
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Potsdam ist bis heute ein Anziehungspunkt für Prominente. Entlang der Wohnorte und Erlebnisse bedeutender und berühmter Einwohner unternimmt Gerhard Drexel einen kurzweiligen Streifzug durch die Geschichte der einstigen Residenzstadt. In anekdotenreichen Essays erzählt er nicht nur von erfolgreichen Wissenschaftlern, Malern, Schriftstellern und Schauspielern, sondern ebenso von den prägenden Phasen des Potsdamer Kultur- und Geisteslebens. Natürlich kommen auch die wohl prominentesten Potsdamer nicht zu kurz: die Mitglieder der Familie Hohenzollern.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Prominente in Potsdam als Buch von Gerhard Drexel
€ 20.00 *
ggf. zzgl. Versand

Prominente in Potsdam:und ihre Geschichten Gerhard Drexel

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: Dec 6, 2018
Zum Angebot
Wer lebte wo in Potsdam
€ 9.95 *
ggf. zzgl. Versand

Inbegriff des Preußentums, Königsresidenz und Garnisonstadt, Filmmetropole und idyllisches Refugium für all das steht Potsdam. Es ist eine Stadt von besonderem Charme, eine von malerischen Seen und romantischen Parkanlagen umgebene Enklave des Südens . Trotz verheerender Zerstörungen durch die Luftangriffe der Royal Air Force in der Nacht des 14. April 1945 und sozialistischer Umgestaltungsmaßnahmen während der DDR-Zeit konnte es den Reiz vergangener Epochen bewahren. Auch viele Wohnhäuser prominenter Potsdamer sind bis heute erhalten. Eine Auswahl von 75 Kurzbiografien stellt sie und ihre einstigen Adressen vor: Preußische Könige, Adel und Hofbeamte, Künstler, Unternehmer und Gelehrte, Politiker und Offiziere vom Bundeskanzler Konrad Adenauer bis zum Barockbildhauer Johann Christoph Wohler. Das Buch führt zu Potsdamer Königsschlössern, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, in das berühmte Holländische Viertel aus der Zeit des Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm I. und zu Rokoko-Palästen aus der Ära Friedrichs II. ( der Große ), der die nüchterne Garnisonstadt seines Vaters zur glanzvollen Residenz ausbauen ließ. Es begleitet zu malerischen italienischen Villen, die häufig nach Anregungen Friedrich Wilhelms IV. entstanden, genauso wie in die Villenkolonie Neubabelsberg, die in den 1930er Jahren Wohnsitz vieler Ufa-Schauspieler war: Ein unterhaltsamer kulturgeschichtlicher Reiseführer, vom Barock bis in die Gegenwart. Aktuelle Fotografien zeigen ihre einstigen Lebens- und Wirkungsstätten. Übersichtskarten in den Umschlagklappen sowie ein Ortsregister helfen dem Spurensucher bei der Orientierung. Aus dem Inhalt - 75 Kurzbiografien von Konrad Adenauer bis Johann Christoph Wohler - Aktuelle Farbbilder der einstigen Wohn- und Wirkungsstätten - Übersichtskarten und Ortsregister für Spurensucher

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
´´Potsdam ist geschlagen´´
€ 34.00 *
ggf. zzgl. Versand

In 172 Briefen an seine Eltern übermittelte der junge Leutnant Friedrich Clauson von Kaas seine Eindrücke aus dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71. Aufgrund seiner Verwendung - er diente als zweiter Adjutant im Stab des Gardekorps - war sein tägliches Wirken durch das Umfeld der ´´großen Männer´´ geprägt, einer von ihnen der Generalmajor Prinz Kraft zu Hohenlohe-Ingelfingen, dem Clauson von Kaas unterstellt war. Die Herausgeber ordnen das Erleben und Erinnern des jungen Offiziers kritisch in die bestehende Überlieferung zumeist prominenterer Zeitgenossen ein. Sie analysieren und kommentieren die militärische wie auch die persönliche Alltagsgeschichte. Ihre erinnerungsgeschichtliche Auseinandersetzung ermöglicht zudem Einblicke in die Entstehungszusammenhänge der einzelnen Schreiben. Friedrichs individueller Blick in seinen Briefen wiederum trägt dazu bei, die deutsche Seite dieses Krieges besser zu verstehen.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 12, 2018
Zum Angebot
Potsdam Babelsberg der spezielle Reiseführer
€ 22.80 *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Reiseführer führt in die Vergangenheit und Gegenwart von Potsdam-Babelsberg, ehemals Sitz von Kaisern und Königen und Filmmetropole Europas mit allem, was dazu gehört - Stars, Glamour und Skandale. Große Umbrüche haben stattgefunden. Der Filmort Babelsberg ist heute wieder auf der Suche nach Selbstbehauptung und Identität. Neue Filme werden produziert, die ein Millionenpublikum begeistern. Detailliert recherchiert und raffiniert bebildert führt dieses Buch durch den bekanntesten Ortsteil von Potsdam und dessen bewegter Filmgeschichte. Tipps und Führung zu den Villen ehemaliger Prominenter und Filmstars oder eine Reise durch die Medienstadt werden jeden Filminteressierten begeistern. Außerdem wird eine Geschichte erzählt ...

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Potsdamer Manifest 2005
€ 12.80 *
ggf. zzgl. Versand

Mitte des 20. Jahrhunderts formierten sich weltweit prominente Oppositionsbewegungen, um den nuklearen Rüstungswettlauf und die sich verschärfenden Konfrontationen zwischen Osten und Westen aufzuhalten. Am 9. Juli 1955 veröffentlichten Bertrand Russell und Albert Einstein das ´Russell-Einstein-Manifest´. Es forderte ultimativ ein neues Denken, das gewährleistet, künftig Kriege als Mittel der Politik und Instrument der Konfliktlösung rigoros zu verbannen. 50 Jahre später verfassten Hans-Peter Dürr und J. Daniel Dahm, zusammen mit Rudolf zur Lippe, das Potsdamer Manifest 2005 und dessen ´Mutter´, die Potsdamer Denkschrift 2005. Ihre Inhalte wurden vom 24. bis zum 27. Juni 2005 in Potsdam im Rahmen eines international begleiteten Symposions fachübergreifend diskutiert und beraten. Am 14. Oktober 2005 wurde es in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Denkschrift und Manifest knüpfen an eine zentrale, aber nicht weiter ausgeführte Forderung des Russell-Einstein-Manifest an: ´´Wir müssen lernen, auf ganz neue Weise zu denken.´´ Sie hinterfragen die tieferen Ursachen der vielfältigen Krisensymptome und zeigen radikale und tiefgreifende Neuorientierungen für die zukünftige Entwicklung der Menschheit und für unser Denken auf. Ein Brückenschlag zwischen Quantenphysik, Ökologie und Philosophie zeigt Vielfalt, Unterschiedlichkeit und Wandel als genuin in unserer lebendigen Welt, als unverzichtbar für unsere gemeinsame Evolution. Kreativität, Differenziertheit wie Verbundenheit sind ureigenste Charakteristika des Lebendigen. Die Zukunft ist offen. Das Potsdamer Manifest 2005 wurde bisher von über 100 renommierten WissenschaftlerInnen und Persönlichkeiten aus aller Welt unterzeichnet, täglich schliessen sich weitere an.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Burgen, Schlösser und Herrenhäuser in Brandenburg
€ 24.80 *
ggf. zzgl. Versand

Auch abseits der prominenten Schlossanlagen Potsdams birgt Brandenburg einen Reichtum an herrschaftlichen Bauten aus den verschiedensten Epochen. Ob im ursprünglichen Zustand inmitten verwilderter Parks oder neu restauriert - von den historischen Gemäuern geht eine ungeheure Anziehungskraft aus. Die Autoren nehmen den Leser mit auf eine (bau-)geschichtliche Zeitreise. Im Mittelpunkt stehen jene adligen Landsitze, die bedeutsam für die Geschichte der Mark und des Landes waren. Umfassend widmet sich dieser Band den vielfältigen, oft versteckten Kleinoden der Kulturgeschichte Brandenburgs und bereitet ihre Architektur-und Entstehungsgeschichte interessant und sorgfältig recherchiert auf.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Berlin erfahren (5 DVDs)
€ 59.95
Angebot
€ 49.99 *
ggf. zzgl. Versand

Diese »Schienenkreuzfahrt« führt Sie auf den schönsten S-Bahnlinien und der einzigen U-Bahn, die die Zentren Ost und West verbindet, durch die aufregende Stadt. Beim Vorbeifahren und den zahlreichen Stopps werden Sie Attraktionen wie die Gedächtniskirche, die Siegessäule, Alex und Zoo, Potsdamer Platz und Brandenburger Tor bewundern und alles Wissenswerte dazu erfahren. Prominente und Kiezbewohner kommen zu Wort und unterhalten Sie mit vielen Geschichten. Rund 9 ½ Stunden werden Berliner Geschichten und Geschichte vom Kaisereich bis heute für Sie erfahrbar!

Anbieter: Readers Digest Shop
Stand: Oct 30, 2018
Zum Angebot
Mosse im Museum
€ 35.00 *
ggf. zzgl. Versand

Die Zahl der durch den Berliner Presse-Tycoon Rudolf Mosse an das Ägyptische Museum Berlin gestifteten Objekte beläuft sich auf mehr als 700, darunter so prominente Stücke wie der grüne Königskopf des ´´Amasis´´ (ÄM 11864). Die überwiegende Mehrheit davon wurde von dem Ägyptologen Heinrich Brugsch (1827-1894) während einer durch Mosse finanzierten Ägyptenreise im Jahr 1891/92 erworben. Dem Katalog einiger ausgewählter Objekte vorangestellt informieren umfangreiche Essays nationaler und internationaler Experten über Hintergründe zu ´´Jüdischem Mäzenatentum´´ und dem Antikenhandel in Ägypten um 1900. Der in Zusammenarbeit mit dem Moses Mendelssohn Zentrum für europäisch-jüdische Studien in Potsdam erstellte Sammelband soll einen Beitrag dazu leisten, dass Rudolf Mosse und seine Familie, deren Kunstsammlung 1934 versteigert wurde, nicht nur als ´Opfer´ des Nationalsozialismus, sondern auch als überaus großzügige Förderer Berliner Museen in Erinnerung bleiben.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot
Vernichtungskrieg und Geschichtspolitik: Erich ...
€ 28.90 *
ggf. zzgl. Versand

Generalfeldmarschall Erich von Manstein (1887-1973) war einer der prominentesten Heerführer Hitlers. Bis heute ist er im kollektiven Gedächtnis nicht nur der Deutschen als einer der glänzendsten Strategen des Zweiten Weltkriegs und als unpolitischer »Nur-Soldat« lebendig geblieben. Dieses Bild hat er selbst entscheidend mitgeschaffen, durch seine Selbstdarstellung in dem Kriegsverbrecherprozess von 1949, der hier erstmals umfassend dargestellt wird, durch seine Memoiren und durch seine effektiven Verbindungen zu Netzwerken anderer hoher Wehrmachtoffiziere. Manstein, der Eroberer der Krim 1942 und Oberbefehlshaber der Heeresgruppen Don und Süd bis 1944, wurde mehr als alle anderen zur Symbolfigur, die nachhaltigen Einfluss auf das Bild der Wehrmacht in Medien und Politik der Bundesrepublik ausübte. Die Beteiligung der Heereselite am Vernichtungskrieg im Osten verschwand wie seine eigene hinter der Wand eines angeblich nur nach den Gesetzen soldatischer Pflicht geführten Krieges. Diese Umprägung des Geschehenen bis hin zum »Gedächtnisverlust« muss im Rahmen der alliierten Kriegsverbrecherprozesse, des nach Potsdam 1945 schnell einsetzenden Kalten Krieges und der damit einhergehenden politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Westdeutschland bis hin zur Errichtung der Bundeswehr und ihrer problembeladenen Traditionsbildung gesehen werden. Nur so ist sie zu verstehen. All diese Aspekte bündelt Oliver von Wrochem in seiner eindringlichen Studie, welche die Biographie Mansteins seit 1933 in beispielhafter Weise mit der Formung des deutschen Nachkriegsgedächtnisses verknüpft.

Anbieter: buecher.de
Stand: Dec 10, 2018
Zum Angebot