Angebote zu "Lebte" (196 Treffer)

Wer lebte wo in Potsdam
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Inbegriff des Preußentums, Königsresidenz und Garnisonstadt, Filmmetropole und idyllisches Refugium für all das steht Potsdam. Es ist eine Stadt von besonderem Charme, eine von malerischen Seen und romantischen Parkanlagen umgebene Enklave des Südens . Trotz verheerender Zerstörungen durch die Luftangriffe der Royal Air Force in der Nacht des 14. April 1945 und sozialistischer Umgestaltungsmaßnahmen während der DDR-Zeit konnte es den Reiz vergangener Epochen bewahren. Auch viele Wohnhäuser prominenter Potsdamer sind bis heute erhalten. Eine Auswahl von 75 Kurzbiografien stellt sie und ihre einstigen Adressen vor: Preußische Könige, Adel und Hofbeamte, Künstler, Unternehmer und Gelehrte, Politiker und Offiziere vom Bundeskanzler Konrad Adenauer bis zum Barockbildhauer Johann Christoph Wohler. Das Buch führt zu Potsdamer Königsschlössern, die heute zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, in das berühmte Holländische Viertel aus der Zeit des Soldatenkönigs Friedrich Wilhelm I. und zu Rokoko-Palästen aus der Ära Friedrichs II. ( der Große ), der die nüchterne Garnisonstadt seines Vaters zur glanzvollen Residenz ausbauen ließ. Es begleitet zu malerischen italienischen Villen, die häufig nach Anregungen Friedrich Wilhelms IV. entstanden, genauso wie in die Villenkolonie Neubabelsberg, die in den 1930er Jahren Wohnsitz vieler Ufa-Schauspieler war: Ein unterhaltsamer kulturgeschichtlicher Reiseführer, vom Barock bis in die Gegenwart. Aktuelle Fotografien zeigen ihre einstigen Lebens- und Wirkungsstätten. Übersichtskarten in den Umschlagklappen sowie ein Ortsregister helfen dem Spurensucher bei der Orientierung. Aus dem Inhalt - 75 Kurzbiografien von Konrad Adenauer bis Johann Christoph Wohler - Aktuelle Farbbilder der einstigen Wohn- und Wirkungsstätten - Übersichtskarten und Ortsregister für Spurensucher

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot
Wer lebte wo in Potsdam als Buch von Christiane...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Wer lebte wo in Potsdam:Stürtz Spurensuche. 1., Auflage Christiane Kruse

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.05.2019
Zum Angebot
Potsdamer Anekdoten
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Was passiert, wenn der Soldatenkönig beim Konzert im Stadtschloss einschläft? Wie bekämpft der König die Laus im Zopf? Friedrich der Große plaudert mit Voltaire im Schloss Sanssouci, wird dort von einem Arzt besucht und trifft sich mit Casanova im Park. Friedrich Wilhelm II., den man den Vielgeliebten nannte, erhält im Neuen Garten eine Lektion von der Mutter eines Schuhmachers und bekommt im Marmorpalais sein jüngstes Kind zu Füßen gelegt. Napoleon übernachtet im Stadtschloss und nimmt den Degen Friedrichs des Großen als Beute. Gartendirektor Lenne kriegt im Neuen Garten einen Schreck und scherzt mit Alexander Humboldt vor der Friedenskirche. Humboldt hat auf dem Brauhausberg einen merkwürdigen Wortwechsel. Bismarck belehrt den König auf der Terrasse von Sanssouci. Wolfgang Fabian, der 1959 in Potsdam geborene Autor, war zehn Jahre Buchhändler. Er lebt in dem zu Potsdam gehörenden Dorf Kartzow. Über seine Heimatstadt verfasste er das Buch ´´Postdam. Die Stadt. Die Könige und ihre Besucher.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot
Die Potsdamer Straße
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Potsdamer Straße war in ihrer Ausstrahlung und Widerspru¿chlichkeit schon immer eine der faszinierendsten Straßen Berlins: mit Alteingesessenen und Migranten, Kultur und Amu¿sement, Glanz und Milieu, Kontinuität und Bru¿chen. Sie war ein Ort der ku¿nstlerischen Neuerungen und der Emanzipationsbewegungen. Hier lebten Chamisso, Menzel, Fontane, Hedwig Dohm, Joseph Roth. Die Schriftstellerin Lina Morgenstern aus der Potsdamer Straße initiierte 1896 den ersten internationalen Frauenkongress. 1910 wurde der »Sportpalast« eröffnet. 1913 veranstaltete Herwarth Walden den »Ersten Deutschen Herbstsalon« internationaler moderner Kunst. 1923 kam aus dem »Vox-Haus« die erste allgemeine Rundfunksendung. 1954 zog der Verlag »Der Tagesspiegel« in die Potsdamer Straße. 1970 wurde das »Quartier Latin « eröffnet, ein Ort fu¿r Jazz, Rock und Pop. Heute ist hier das Varieté »Wintergarten«. Renommierte Kulturinstitutionen, vielfältige Medienfirmen und Kunstorte befinden sich entlang der Straße und ihrer Umgebung, vom Potsdamer Platz u¿ber das Kulturforum bis zum Heinrich-von-Kleist-Park. Filmhaus, Neue Nationalgalerie, Philharmonie, Staatsbibliothek, Medienhaus der UdK, Galerien, Stiftungen. Das Buch zeigt alle Facetten der u¿ber zweihundertjährigen Geschichte in einer Symbiose aus Literatur und Dokumentation. Eine Liebeserklärung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot
Bluessommer
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es sind die 80er-Jahre, Deutschland ist geteilt in BRD und DDR. In Potsdam lebt der musikverrückte Mike, der zusammen mit seinen Kumpels Floyd und Porni von einer Zukunft als erfolgreicher Musiker und von einem Leben in Freiheit träumt. Mikes Träume scheinen in greifbare Nähe zu rücken, als er die Zulassung für ein Musikstudium in Berlin erhält: Endlich weg aus der Provinz, ein neues Leben in der Metropole und die Musik soll jetzt endlich die Hauptrolle in seinem Leben spielen. Doch bald bekommt Mike zu spüren, was es heißt, als Freigeist im totalitären System der DDR überleben zu müssen. Dazu kommen die erste große Liebe und der Schmerz über ihren Verlust, die unstillbare Sehnsucht nach Freiheit, der Verlust eines guten Freundes, der in die BRD flüchtet, und immer wieder die limitierenden Grenzen der DDR-Bürokratie, die Mike das Leben seines Traumes so schwer machen. Kay Lutter hat einen überwältigenden Coming-of-Age-Roman geschrieben, gespickt mit jeder Menge Details zur DDR-Musikszene und dem Leben als junger Mann in der DDR, das sich in so vieler Hinsicht vom Westen unterschied, aber dennoch dieselben Themen hatte wie überall auf der Welt: Liebe, Freiheit, Träume.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot
Mein Name ist Bino Byansi Byakuleka (eBook, ePUB)
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Doppel-Essay wird unser Denken zu Migranten und Migrantinnen völlig umkrempeln: über die Asylerfahrung von Patras Bwansi, einem der bekanntesten Aktivisten für die Rechte von Flüchtlingen, und über die Paradoxien des Helfens von Lydia Ziemke. Könnten Sie sich vorstellen, ein Flüchtling zu sein und wie ein Krimineller behandelt zu werden? Nicht wie ein Mensch. Wie würden Sie gerne willkommen geheißen werden? Mit Patras Bwansi können Sie diese Erfahrung nacherleben, das Aufwachsen in Uganda mit Schulschlägen, die ständige bürokratische Überwachung, aber auch den Ausbruch in einen Protest hinein, der menschenfreundliche Rechte fordert. Dass diese nur mit einem politischen und gesellschaftlichen Umdenken kommen werden, zeigt Lydia Ziemke in ihrem Text, der von ihrer künstlerischen Arbeit mit Flüchtlingen inspiriert ist. Wer jetzt schon mehr über Bwansis Aktivismus lesen will, kann auf der Webseite des Verlags mikrotext.de sein Manifest kostenlos als PDF herunterladen. Bino Byansi Byakuleka, auch bekannt als Patras Bwansi, wurde 1979 in Kabale, Uganda geboren. Er ist Textilkünstler und lebt derzeit in Berlin. Er versteht sich als politischer Aktivist in Vollzeit. Lydia Ziemke, geboren 1978 in Potsdam, lebt in Berlin. Als freie Regisseurin arbeitete sie bisher etwa für die Schaubühne in Berlin und das Royal Court Theater in London. Ebenso schreibt sie Radiofeatures. 2009 gründete sie die internationale Compagnie suite42 mit Kollegen aus Irland, England und Frankreich.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.06.2019
Zum Angebot
Buch - Die Reise nach Sundevit
12,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Timm freut sich unheimlich, dass er mit nach Sundevit reisen darf. Aber zuvor muss er noch so viel erledigen!Timm, der Sohn vom Leuchtturmwärter, ist viel allein. So freut er sich sehr, als ihn die Jungen und Mädchen, die am Strand gezeltet haben, zu ihrer Reise nach Sundevit einladen. Vorher aber muss Timm noch Heinrich Bradenkuhl die Brille bringen, und der hat auch einen dringenden Auftrag. Timm kann unmöglich Nein sagen. Doch die Zeit wird immer knapper. Hoffentlich brechen die Jungen und Mädchen nicht ohne Timm nach Sundevit auf.´´Das Buch mit den klaren Tuschbildern von Hans Baltzer wurde jetzt neu aufgelegt. Es hat nichts von seiner starken Ausdruckskraft verloren, gehört zu den schönsten Kindergeschichten Pludras. Es erzählt von Selbstlosigkeit und Standhalten, von Freude, Hoffnung und Zuversicht, die stark machen, zeichnet in schönen Bildern Landschaft und Menschen. Leise, sparsam im Wort und rhythmisch wie Poesie ist seine Sprache, voll Wärme und Spannung.´´ Darmstädter EchoBenno Pludra, geb. 1925 in Mückenberg/Niederlausitz, stammt aus einer Arbeiterfamilie. Nach den Stationen Handelsmarine (1942) und einem Kurs als Neulehrer (1946) studierte er in Halle und Ost-Berlin mehrere Semester Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte. Von 1950-52 war Pludra Redakteur der ´Rundfunkzeitung´ in Ost-Berlin. Seitdem hat Pludra, der in Nedlitz/Potsdam lebt, zahlreiche Kinder- und Jugendbücher verfasst. Für sein kinder- und jugendliterarisches Schaffen wurde er in der DDR mehrfach ausgezeichnet: u.a. erhielt er 1966 den Nationalpreis für Kunst und Literatur. 2004 erhielt Benno Pludra den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk.Hans Baltzer, geb. 1972, hat Schriftsetzer gelernt bevor er Kommunikations-Design in Berlin Weißensee und an der NC State University in Raleigh, USA studiert hat. Inzwischen ist er selbständiger Grafik- Designer und gestaltet Bücher, Plakate und vieles mehr. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

Anbieter: myToys.de
Stand: 17.06.2019
Zum Angebot
Die Reise nach Sundevit / Lütt Matten und die w...
9,99 €
Rabatt
9,49 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Timm, der Sohn des Leuchtturmwärters, fühlt sich oft einsam. Umso mehr freut er sich, als ihn eine Wandergruppe einlädt, mit nach Sundevit zu kommen. Doch vorher hat er noch einen Auftrag im Nachbardorf zu erledigen Lütt Matten ist traurig: Seine Reuse will einfach keine Fische fangen. Er fährt mit dem Boot hinaus aufs Meer, um die weiße Muschel zu suchen, die einer Legende nach Fische herbeisingen kann. Ein großes Abenteuer beginnt.Die zwei Ostseegeschichten von Benno Pludra erzählen in poetischer Sprache von Hilfsbereitschaft und wahrem Mut.Hörspiele mit Werner Röwekamp u. v. a.1 CD Laufzeit 75 minBenno Pludra, geb. 1925 in Mückenberg/Niederlausitz, stammt aus einer Arbeiterfamilie. Nach den Stationen Handelsmarine (1942) und einem Kurs als Neulehrer (1946) studierte er in Halle und Ost-Berlin mehrere Semester Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte. Von 1950-52 war Pludra Redakteur der ´Rundfunkzeitung´ in Ost-Berlin. Seitdem hat Pludra, der in Nedlitz/Potsdam lebt, zahlreiche Kinder- und Jugendbücher verfasst. Für sein kinder- und jugendliterarisches Schaffen wurde er in der DDR mehrfach ausgezeichnet: u.a. erhielt er 1966 den Nationalpreis für Kunst und Literatur. 2004 erhielt Benno Pludra den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk.

Anbieter: myToys.de
Stand: 17.06.2019
Zum Angebot
Buch - Bootsmann auf der Scholle
5,95 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Uwe will den auf einer Eisscholle davontreibenden Hund Bootsmann mit einem Kahn retten. Aber eigentlich ist Uwe noch viel zu jung für eine solche Aufgabe.Es ist Winter. Uwe, Katrinchen und Jochen haben Bootsmann, den Hund vom Schlepperkapitän Bräsing zum Spielen mitgenommen. Es ist sehr kalt. Am Ufer haben sich Eisplatten gebildet. Auf einer tollen Jochen und Bootsmann herum, bis sie abbricht. Jochen kann sich noch mit einem Sprung in Sicherheit bringen, aber als Bootsmann das auch will, ist die Scholle schon zu weit abgetrieben. Jochen stiehlt sich davon. Katrinchen soll Hilfe holen, kommt aber nicht zurück. Uwe, ganz auf sich gestellt, findet einen Kahn und rudert dem davontreibenden Bootsmann hinterher.Benno Pludra, geb. 1925 in Mückenberg/Niederlausitz, stammt aus einer Arbeiterfamilie. Nach den Stationen Handelsmarine (1942) und einem Kurs als Neulehrer (1946) studierte er in Halle und Ost-Berlin mehrere Semester Germanistik, Geschichte und Kunstgeschichte. Von 1950-52 war Pludra Redakteur der ´Rundfunkzeitung´ in Ost-Berlin. Seitdem hat Pludra, der in Nedlitz/Potsdam lebt, zahlreiche Kinder- und Jugendbücher verfasst. Für sein kinder- und jugendliterarisches Schaffen wurde er in der DDR mehrfach ausgezeichnet: u.a. erhielt er 1966 den Nationalpreis für Kunst und Literatur. 2004 erhielt Benno Pludra den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für sein Gesamtwerk.Werner Klemke, geboren 1917, war Zeichner, Graphiker, und Typograph. Vielfach Auszeichnungen seiner Illustrationen, Plakate und Titelblätter in Magazinen und Zeitschriften.Er war Professor für Buchgraphik und Typographie in Berlin, Gutenbergpreisträger, Mitglied mehrerer europäischen Akademien. Der Künstler verstarb 1994.

Anbieter: myToys.de
Stand: 17.06.2019
Zum Angebot